Ausbildung zum Bachblütentherapeut

mit Diplomabschluss

Bethlehem

Die Bachblütentherapie folgt der Überzeugung, dass jeder Krankheit ein negativer Gemütszustand voraus geht. Zitat Dr. Bach: «Heile die kranke Seele und der Körper folgt von selbst.» Somit geht es bei der Bachblütentherapie darum, Körper und Seele in ein Gleichgewicht zu bringen.

Dr. Eduard Bach ermittelte über 38 Heilmittel, die überwiegend aus Blüten wild wachsender Blumen und Bäume hergestellt werden. Jedes Blütenmittel vermag einen negativen Gemütszustand wie z.B. Ungeduld, Angst, Wut, mangelndes Selbstvertrauen, Unentschlossenheit, etc. positiv beeinflussen.

Die Mittel werden also nicht entsprechend den körperlichen Beschwerden oder Krankheiten ausgesucht, sondern in erster Linie anhand der vorhandenen emotionalen und psychischen Verfassung. Die Wirkung erfolgt dann aber, auf psychischer, emotionaler und auch physischer Ebene, es können also auch körperliche Beschwerden gelindert werden.

Sie erhalten ein  grundlegendes psychologisches Verständnis für diese archetypischen Seelenkonzepte. Der Lehrgang ist sehr praxisnah und sehr verständlich und geht trotzdem in die Tiefe. Es wird zum grossen Teil auf Grund von Fallbeispielen unterrichtet; wobei die Teilnehmer aufgefordert sind, aktiv daran teilzuhaben. Jeder Teilnehmer wird die Möglichkeit haben, verschiedene Blütenmittel an sich selbst zu erfahren.

Nebst den Bachblüten, werden Sie auch verschiedene andere Blütenmittel kennen und anwenden lernen. Sie lernen ein Beratungsgespräch zu führen, verschiedene Testmethoden und die innere und äussere Anwendung bei körperlichen , psychischen und energetischen Beschwerden.

In der Ausbildung enthalten ist die holistische Lichttherapie mit den Bachblüten. Dies ist die modernste und wirkungsvollste Möglichkeit, mit den Essenzen zu arbeiten. Wir sind die einzige Ausbildung im deutschpsrachigen Raum, welche die Holistische Lichttherapie ausbildet.

Die Ausbildung erfolgt in einer Kleingruppe, somit ist eine persönliche Begleitung und Förderung gesichert. Sandra Jörg-Flury unterrichtet seit über 20 Jahren die Bachblütentherapie und schöpft aus einem grossen Erfahrungsreichtum.

 

Kursleitung:

Sandra Jörg-Flury

Beginn:

Freitag, 19. Oktober 2018  10 Uhr

Dauer: 10 Tage / 63 Kursstunden

Daten:

 

 

Kurszeiten:

Fr 19. /Sa 20. Oktober., Fr 16. / Sa 17 . November,  Sa 15. Dezember2018,  Sa 19. Januar,  Fr  22. / Sa 23. Februar,  Fr 22. März, Sa 6. April 2019 dazu kommt noch ein halbe Tag für die Abschlussprüfung

Das Prüfungsdatum wird mit der Gruppe besprochen.

von 10 Uhr bis 17  Uhr

Kosten:

CHF 2100.-- inkl. Unterlagen und Prüfung

   

Es ist für 2019 ein Montags-Lehrgang geplant. Voraussichtlicher Beginn: Montag, 21. Janaur 2019, ein Tag pro Monat, insgesamt 10 Tage (im Juli ist Sommerpause)

 

Holistische Lichttherapie Infovideo

Kursprogramm

1. Tag:   Einführung /geschichtlich-philosophischer Hintergrund der Blütentherapie / Blütenmittel der Gruppe 1*

2. Tag:   Blütenmittel der Gruppe 2*, Affinitätsdiagnose, Dosierung und Anwendung

3. Tag:   Blütenmittel der Gruppe 3*, äussere Anwendung, Hautzonen, Muskeltest

4. Tag:   Blütenmittel der Gruppe 4* und 5*, Schmerzbehandlung, Auspendeln der Essenzen

5. Tag:   Blütenmittel der Gruppe 6*, Differentialdiagnose

6. Tag:   Blütenmittel der Gruppe 7*, Differentialdiagnose

7. Tag:   Baihui Diagnose und Therapie, dies ist die zuverlässigste Diagnose überhaut, sie zeigt auf, wie die Blütenessenzen auf den Klienten wirken und gleichzeitig leitet es den Heilungsprozess ein. Erweiterte Affinitätsdiagnose.

8. Tag:   Gesprächsführung, Ablauf und Struktur eines Bachblütengesprächs

9.. Tag   Gesprächsführung, Arbeiten und Auswerten von Fragebogen

10. Tag:  Holistische Lichttherapie, Vertiefung

11. Tag:  Prüfung: Schriftlich, Dauer 2 Stunden,

 

* Dr. Eduard Bach hat die 38 verschiedenen Bachblüten in sieben Gruppen aufgeteilt. Wir werden Indikationen der Blütenmittel innerhalb dieser Themengruppen besprechen und lernen.

 

Info & Kontakt

nach oben