Energetische Massage

nach schamanisch tibetischer Lehre

Die Tibetische Medizin ist im Westen erst seit wenigen Jahrzehnten bekannt. Die Heilkunst aus dem Himalaja erfasst den Menschen als Ganzheit von Körper, Geist und Seele. Sie geht davon aus, dass der Mensch eine mikroskopische Nachbildung des Makrokosmos ist. Dieses ganzheitliche Medizinsystem ist stark geprägt vom Buddhismus, wurde aber auch von den alten Griechen, den Indern, der Persischen Medizin und den Chinesen beeinflusst.

Es gibt keine Trennung zwischen Innen und Aussen

Körper und Emotionen stehen in enger Verbindung zueinander. Jedes körperliche Organ, jedes Gefühl, jedes gesprochene Wort und jeder Gedanke stehen in Beziehung zueinander. Im Körper ist jede Erinnerung gespeichert und wirkt dort weiter, auch wenn wir es vergessen haben. Über das Chakrasystem haben wir Zugang zu allen Bereichen, körperlich, energetisch und seelisch.

Eine ganzheitlich Massage mit grosser Wirkung

Die Massage wird mit warmen Oel und sehr sanftem Druck ausgeführt. Dadurch eignet sie sich auch sehr gut für Kinder, Schwangere oder ältere Menschen. Allgemein wirkt sie sehr entspannend und ist hilfreich bei chronischen Beschwerden und Schmerzen.

Es wird über das Energiesystem der Chakren gearbeitet. Gleichzeitig werden die Meridiane, das Nervensystem und die Lymphbahnen angeregt und stimuliert.

Daten und Preise

Daten:

Beginn November 2018

Teil 1 02./03.. November 2018 (Fr/Sa)
Teil 2 07./08. Dezember 2018 (Fr/Sa)
Teil 3 11./12. Januar 2019 (Fr/Sa)
Teil 4 15./16. Februar 2019 (Fr/Sa)

 

 

Beginn März 2019

Teil 1 28./29 März 2019  (Do/Fr)
Teil 2 09./10. Juni 2019 (Do/Fr)
Teil 3 27./28. Juni 2019 (Do/Fr)
Teil 4 22./23. August 2019  (Do/Fr)

 

Zeiten:

10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Kursleitung:

Sandra Jörg-Flury

Kosten:

CHF 1980.-- für alle 8 Tage

Kursprogramm

Teil 1: An diesen ersten beiden Tagen wird der erste Massageablauf gelernt. Das Thema dieser Massage ist die Harmonisierung von allen Chakren. Blockaden werden gelöst, so dass die Energie wieder frei fliessen kann. Das Tibetische Prinzip ist, das Heilung von innen nach aussen geschieht. Das schamanische Prinzip ist, dass wir nicht den Körper Heilen, sondern das Energetische System wieder in Ordnung bringen.

 

Teil 2: Beim zweiten Massageablauf wird vor allem das erste und das zweite Chakra angesprochen. Diese beiden Chakren sind wichtig, damit wir uns sicher auf der Welt fühlen und unseren Platz finden. Durch traumatische Erfahrungen, welche meist früh im Leben geschehen, oft nicht erinnert werden und daher unbewusst sind, sind diese Chakren gestresst. Dies kann zu einer Vielzahl von physischen und psychischen Beschwerden führen.

 

Teil 3: Beim dritten Massageablauf stehen die Chakren Solarplexus, Herz- und Kehlchakra im Vordergrund. Diese beinhalten viele Themen wie z.B. Selbstliebe, Selbstvertrauen, Selbstausdruck, Heilung des inneren KIndes, wie wir mit anderen Mensche in Beziehung gehen, Kommunikation, u.v.m.

 

Teil 4: Beim vierten Teil des Lehrganges arbeiten wir mit einem Kristall, um das Energiefeld zu reinigen und Blockaden zu lösen. Besonders bei Schocktrauma ist dies eine wichtige Arbeit, damit die Massage intensiver wirken kann.

Info & Kontakt

nach oben